Kirche



Nahe der Vils an der nördlichen Seite des Dorfes befindet sich im ummauerten Friedhof der spätgotische Backsteinbau der Kirche, aus der Zeit um 1500. Südlich am Chor steht der Turm mit der östlich angebauten doppelstöckigen Sakristei. Der Turm wurde nach einem Blitzschlag 1701 barock gestaltet, und mit einer Zwiebelkuppel versehen. 1911 wurde die Kirche durch einen spätgotischen Anbau erweitert. Eine Reihe Priestergrabdenkmäler schmücken außen und innen die Kirchenwände.

Da sich im nahen Hubenstein früher ein Schloss mit Kapelle befand wurden deren Adelige ebenfalls in der Pfarrkirche beerdigt. Die Renovierung ca 1960 - 1964 bedeutete einen völligen Bruch mit der früheren Geschichte.
-kirche-
Die ganz neugotische Einrichtung von 1911 wurde bis auf die Apostelfürsten und die Sakristeitüre entfernt und der gesamte Innenraum neu gestaltet. Von 1994 - 2003 fand die letzte Renovierung statt. Sie begann mit der Erneuerung der verfaulten Auflagen der Dachsparren. Da zur Sicherheit derKirchenbesucher ein Baugerüst aufgestellt werden musste, wurde auch gleich der ganze Innenraum neu gestaltet. Am 19. Januar 2003 wurde der neue Altar von Weihbischof Dr. Bernhard Haslberger feierlich geweiht. Mit diesem Höhepunkt war die Renovierung unserer Pfarrkiche bis auf Kleinigkeiten abgeschlossen.
-kirche-
-kirche-
-kirche-

=> weitere Bilder

Moosen-Vils.de wird betrieben und gesponsert von:
buidlbauer.de